Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

SFB - Internationale Sommerschule 2014

Der Entdeckung von Mustern in riesigen Datenmengen mittels maschinellen Lernens gehört die Zukunft. Das Problem dabei sind die Einschränkungen durch begrenzte Ressourcen: Rechenleistung, verteilte Daten, Energie oder Speicher. Vom 29. September bis zum 2. Oktober findet an der TU Dortmund die Sommerschule für maschinelles Lernen unter Ressourcenbeschränkung statt.

detector_klein Die Themen der Vorlesungen beinhalten unter anderem: Analyse von Datenströmen mittels Stream Mining. Energieeffiziente Berechnungen auf eingebetteten Multi-Core-Prozessoren. Faktorisierung riesiger Matrizen für Clustering. Detektion von Astropartikeln mittels Smartphones.

Die Vorlesungen werden begleitet durch praktische Übungen, in denen das erlernte Wissen selbst umgesetzt werden kann. Jeder Teilnehmer lernt, wie mittels Lernverfahren aus einem herkömmlichen Smartphone ein Detektor für extraterrestrische Teilchen wird.

Die Sommerschule richtet sich an Doktoranden, fortgeschrittene Masterstudierende und Anwender, die ihr Wissen in den aktuellsten Techniken des Data Mining vertiefen wollen.

Für herausragende Teilnehmer ist eine Förderung für Reise und Unterkunft verfügbar. Die Bewerbungsfrist für die Förderung endet am 30. Juni.

Mehr Information und Onlineregistrierung hier