Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Johannes Köster erhielt Uhde-Preis 2011 für sein erfolgreiches Informatik-Studium

Johannes Köster wurde als einer von vier Absolventen der Technischen Universität Dortmund am 29. März in einer besonderen Feierstunde mit dem Hans-Uhde-Preis ausgezeichnet. Nach Grußworten von Dr. Michael Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Uhde GmbH, und TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather, hielt Prof. Dr. Katharina Morik vom Lehrstuhl Künstliche Intelligenz unserer Fakultät den Festvortrag zum Thema »Mehr Daten = Mehr Wissen? Herausforderungen der Datenanalyse«.

Im Anschluss an den Festvortrag erhielten Johannes Köster von der Fakultät für Informatik, Daniel Sudhoff von der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen, Benedikt Konrad von der Fakultät Maschinenbau und Christian Schmitz von der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik ihre Auszeichnung durch den Stifter Hans Uhde. Neben den vier TU-Preisträgern wurden auch drei Absolventen der Fachhochschule und zwei Mitarbeiter der Uhde GmbH ausgezeichnet.

Herr Köster ist nunmehr Mitglied in der Arbeitsgruppe „Bioinformatik für Hochdurchsatztechnologien“, die am Lehrstuhl Informatik II etabliert ist und von Prof. Dr. Sven Rahmann geleitet wird. "Das Kerninformatik-Studium an der TU Dortmund hat mir zunächst alle nötigen Grundlagen von Mathematik, Logik, über Datenstrukturen und Algorithmen bis hin zur Theoretischen Informatik vermittelt." so Johannes Köster zu seinem Grundstudium. "Im Hauptstudium konnte ich frei zwischen diversen Spezialisierungen wählen und habe mich für die Bioinformatik entschieden. In kleinen und hervorragend betreuten Veranstaltungen konnte ich dann konzentriert auf mein Berufsziel hinarbeiten." Für seine Diplomarbeit hat sich die direkte Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie als überaus gewinnbringend erwiesen, das durch Dr. Eli Zamir wertvolle Unterstützung geleistet hat.