Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stiftungs-Juniorprofessur für Dr. Sebastian Lehnhoff

Dr. Sebastian Lehnhoff, langjähriger Mitarbeiter am Lehrstuhl Informatik III, übernimmt zum 1.7.2010 eine Stiftungsjuniorprofessur (W1) für „Energieinformatik“ am Department für Informatik der Universität Oldenburg. Die Besetzung der Stelle erfolgte in Kooperation mit dem Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werkzeuge und -Systeme e. V. (OFFIS).

Dr. Lehnhoff wird dort seine Arbeiten zu intelligenten, dezentralen Energiemanagement-Systemen und intelligenten Netzen (Smart Grids) fortführen. In der Lehre wird er sich insbesondere in die Vertiefungsrichtung „IT in der Energiewirtschaft“ im Masterstudiengang Informatik einbringen. Die Planungen sehen nicht nur eine enge Zusammenarbeit mit dem etablierten Bereich „Energie“ des OFFIS vor: Angestrebt ist gleichfalls eine Kooperation in Forschung und Lehre mit anderen Bereichen der Oldenburger Energieforschung - etwa im Bereich Windenergie oder Speichertechnik – sowie im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit der Universitäten Oldenburg-Bremen.

Dr. Lehnhoff legte sein Diplom an unserer Fakultät im Jahre 2005 mit der Note  „Sehr Gut“, seine Promotion 2009 mit  „summa cum laude“ ab. Die Dissertationsschrift ist unter dem Titel "Dezentrales Vernetztes Energiemanagement - Ein Ansatz auf Basis eines verteilten Realzeit-Multiagenensystems" im Vieweg+Teubner Verlag im Februar 2010 erschienen. Eine deutlich darüber hinausgehende Arbeit in englischer Sprache ist zur Veröffentlichung als Monographie in der sehr angesehenen Springer-Reihe "Natural Computing Series" angenommen worden. 

 

Bereits sehr frühzeitig befasste  sich Herr Dr. Lehnhoff mit Fragestellungen zur Selbstorganisation in verteilten technischen Systemen, insbesondere in der elektrischen Energieversorgung, sowie mit naturinspirierten Ansätzen für das verteilte Lernen in Multiagentensystemen zur lokalen/regionalen Einsatzplanung in hochdynamischen Umgebungen. Ein Anwendungsbereich war die Vermeidung von Verkehrstaus mit bienenschwarm-inspirierten Algorithmen. Über seine Lehr- und Forschungstätigeiten hinaus war Herr Dr. Lehnhoff überaus engagiert in der Selbstverwaltung der Fakultät und  Mitglied in einer Reihe von Kommissionen.