Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Prof. Dr. Peter Marwedel zum IEEE Fellow ernannt

Durch Beschluss des IEEE Board of Directors wurde Prof. Dr. Peter Marwedel der prestigeträchtige Titel eines IEEE Fellows verliehen. Er erhält diese Auszeichnung für seine Beiträge im Bereich des Entwurfs eingebetteter mikroelektronischer Systeme und der sog. Compiler-Techniken.

Prof. Dr. Peter Marwedel vertritt seit 1989 das Fachgebiet „Technische Informatik und Eingebettete Systeme“ und leitet den Lehrstuhl Informatik XII. Sehr frühzeitig hat er die Bedeutung eingebetteter Systeme für die moderne Welt erkannt. Insbesondere die Integration von Rechnern in andere Produkte - beispielsweise in Fahrzeuge, Mobiltelefone oder Roboter - ist ein Gebiet, dessen Bedeutung drastisch wächst.

Bereits mit seinen frühen Arbeiten hat Prof. Dr. Marwedel wesentliche Akzente zur Entwicklung innovativer, zukunftsträchtiger Softwarelösungen gesetzt. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Laufbahn griff er kontinuierlich weitere, für die Entwicklung eingebetteter Systeme wegweisende Themen auf. Zu nennen sind u. a. seine Beiträge zur Synthese von mikroelektronischen Komponenten, zu Compilertechniken für Eingebettete Systeme, zu energie-effizienten Lösungen, zur Abbildung von Anwendungen auf Hardware-Plattformen und zu automatischen Testverfahren.

In Würdigung seiner international herausragenden Leistungen hat ihm das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) nun den prestigeträchtigen Titel eine IEEE Fellows verliehen. In jedem Jahr erhalten nur wenige Wissenschaftler diese Auszeichnung: So wurden in 2009 über die gesamte Themenbreite des IEEE gesehen in Deutschland nur sieben Mitglieder in den exklusiven Kreis der IEEE-Fellows aufgenommen.

Das IEEE ist mit mehr als 375.000 Mitgliedern in 160 Staaten, mehr als 80.000 Studierenden-Mitgliedern und 329 fachlichen Gruppierungen in 10 weltweiten geographischen Regionen eine zentrale Vereinigung von Ingenieuren. Das fachliche Spektrum der behandelten Themen reicht von der Weltraumtechnologie über Computer- und Telekommunikationstechnologien bis hin zur Biomedizin, Stromerzeugung und Konsumerelektronik. Die weltweit herausragende Bedeutung des IEEE kommt u. a. zum Ausdruck durch die Verabschiedung von fast 1.300 wissenschaftlichen Standards, die Herausgaben von 144 Zeitschriften und die Unterstützung von jährlich mehr als 900 Konferenzen.

„Die Fakultät freut sich mit Herrn Marwedel über diese außergewöhnliche Auszeichnung“, so Prof. Dr. Peter Buchholz, Dekan der Fakultät für Informatik. „Mit der Verleihung des Titels eines IEEE Fellow wird in weltweit sichtbarer Weise die Relevanz seiner Forschungsarbeiten hervorgehoben. Herr Marwedel und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten wertvolle Beiträge für die  Forschung und Lehre an unserer Fakultät.“

Die Website des Lehrstuhls von Prof. Dr. Peter Marwedel findet Sie hier:

Detaillierte Informationen zur Verleihung des Status eines IEEE-Fellows können hier abgerufen werden: