Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Best-Paper-Awards auf der Genetic and Evolutionary Computation Conference 2009

Auf der elften Genetic and Evolutionary Computation Conference (GECCO 2009) konnte die Fakultät für Informatik an der TU Dortmund zwei Best-Paper-Awards in Montréal, Kanada, gewinnen. Mit drei nominierten und zwei ausgezeichneten Arbeiten schnitt die TU Dortmund erneut als weltweit erfolgreichste Institution ab.

Sven Rahmann, Tobias Marschall, Frank Behler und Oliver Kramer (Lehrstuhl Informatik XI) wurden für ihre Arbeit "Modeling Evolutionary Fitness for DNA Motif Discovery" mit dem Best-Paper-Award in der Kategorie "Bioinformatics and Computational Biology" ausgezeichnet.

Der Best-Paper-Award in der Kategorie "Evolutionary Multiobjective Optimization" wurde an Christian Horoba (Lehrstuhl Informatik II) verliehen für den gemeinsam mit Tobias Friedrich (International Computer Science Institute) und Frank Neumann (Max-Planck-Institut für Informatik) erarbeiteten Beitrag "Multiplicative Approximations and the Hypervolume Indicator".

Die Genetic and Evolutionary Computation Conference ist die weltweit größte Konferenz auf dem Gebiet genetischer und evolutionärer Algorithmen.

Weitere Informationen finden sich auf