Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Wie das Internet nach Deutschland kam: Vortragsreihe zum 3. Dortmunder Alumni-Tag, 24.10.2008

Seit Gründung des Fachbereichs Informatik an der  Universität Dortmund im Jahr 1972 haben mehr als 4.000 Absolventen den Weg ins Berufsleben gefunden. Grund genug, im Jahr 2005 den Verein „Alumni der Informatik Dortmund e.V.“ ins Leben zu rufen. Am Freitag, den 24.10.2008, findet nun der 3. Dortmunder-Alumni-Tag der Informatik statt. Der Ehemaligenverein als Veranstalter erwartet die Teilnahme von mehr als 100 Absolventen, heute allesamt erfolgreiche Informatiker, Unternehmer oder Forscher.

Schwerpunktthema dieses Treffens ist die Geschichte und Zukunft des Internets. Gäste sind zum Vortrags- und Diskussionsforum herzlich eingeladen.

Wie das Internet nach Deutschland kam. Und warum alles von Dortmund ausging.

Ein renommierter Referentenkreis berichtet über die Stationen des Internet in Deutschland, angefangen von den frühen Jahren beim EUnet-Projekt an der Universität Dortmund, damals überwiegend genutzt von Forschungseinrichtungen und einigen wenigen Unternehmen, bis hin zur heutigen Zeit der Internetnutzung für jedermann.

Was kaum noch jemand weiß. Die heutige Verizon Deutschland GmbH mit ihrem Standort im Dortmunder TechnologiePark geht auf die Ausgründung genau dieser EUnet-Gruppe aus der Fakultät für Informatik in den frühen 90er Jahren zurück. Das Grußwort zur Veranstaltung kommt daher direkt von Daniel Karrenberg, damals einer der Gründer der EUnet GmbH und heute Chief Scientist bei der internationalen Internet-Verwaltung ICANN, der „Weltregierung des Internet“.

Die Referenten und ihre Themen::

  • Andreas Schachtner, ebenfalls Mitbegründer der EUnet GmbH berichtet darüber, wie über Dortmund das Internet nach Deutschland kam.
  • Dr. Carsten Dorgerloh, Senior Manager  bei Microsoft Deutschland, stellt die Szenarien für die digitale Welt von morgen vor.
  • Tom Alby, renommierter Autor zum Thema Web 2.0 skizziert das mobile Web der Zukunft, sagt aber „Don't believe the Hype".
  • Simon Hülsbömer, Redakteur der Computerwoche, greift das Thema Datenschutz 2.0 auf unter dem Titel „Zwischen Exhibitionismus und Profitgeschäft“.

Insgesamt erwartet die Teilnehmer ein hochgradig interessantes Vortrags- und Diskussionsforum mit vielen neuen Gedanken und Ideen rund um das Thema Internet.

Gäste sind herzlich willkommen

Das Treffen der Ehemaligen beginnt mit den Vorträgen um 15:00 Uhr im Informatikgebäude, Otto-Hahn-Straße 14. Die Abendveranstaltung mit großem Get-Together startet um 19:00 Uhr im Campus Treff, Campus Nord.

Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden unter www.alumni-informatik-dortmund.de erbeten.