Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

E.ON-Forschungsprojekt für Prof. Dr. H. Wedde

Unter dem Titel "Innovative Strategies for Integrating Dispersed Energy Storage into Distribution Networks" fördert die E.ON AG ein 4-jähriges Forschungsprojekt, das gemeinsam von Herrn Prof. Dr. Horst F. Wedde und Prof. Dr. C. Rehtanz (Fakultät für Elektro- und Informationstechnick) bearbeitet wird.

vehicle2grid_logo

Der Fokus der Arbeit liegt auf der Entwicklung von innovativen Strategien für die Integration verteilter Energiespeicher in Verteilnetze. Energiespeicher können einen wesentlichen Beitrag für eine effiziente Betriebsführung in Verteilnetzen leisten. Einen vielversprechenden Ansatz stellen in diesem Zusammenhang netzgekoppelte Elektrofahrzeuge dar (V2G). Diesbezüglich soll ein neuartiges dezentral organisiertes Management für Elektrofahrzeuge und verteilte Energiespeicher entwickelt werden.

Der Einsatz von Energiespeichern als Netzdienstleister wird einen effizienteren Netzbetrieb ermöglichen. Hierfür wird ein Multiagentensystem für die automatische Verwaltung und Koordination von Energiespeichern auf Basis des DEZENT-Projekts entwickelt. Ziel ist neben der Schonung konventioneller Ressourcen eine wirtschaftliche Nutzenoptimierung für alle Beteiligten. Ferner müssen Lastflussberechnungen in Echtzeit durchgeführt werden.

Durch Optimierung der Versorgungskonfiguration sollen die Ausgaben für Energieimporte reduziert und die Auslastung der Netze erhöht werden. Dies ermöglicht eine effiziente Einsatzplanung von Verteilnetzen.

Eine englische Fassung dieser Meldung finden Sie hier: