Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Anwendungsfach "Logistik" für den Diplom-Studiengang Angewandte Informatik

Hinweis zu geänderten Prüfungen

Wegen geänderter Prüfungen und Prüfungsformen im Bachelor-Studiengang Logistik können vermutlich einige Prüfungen im Neben- bzw. Anwendungsfach Logistik nicht angeboten werden. Sobald eine Lösung gefunden ist, finden Sie die Informationen auf dieser Seite.

 

Hinweise zum Auslaufen der Prüfungen im Diplom-Studiengang

Hinweis des Studienkoordinators: In der Fakultät Maschinenbau wurden bei der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge viele Lehrveranstaltungen umbenannt oder verändert. Der Prüfungsausschuss hat generelle Äquivalenzen zwischen den in der DPO genannten Veranstaltungen und Bachelor-/Master-Veranstaltungen beschlossen, wenn diese sich in Inhalt und Umfang in ausreichendem Maße entsprechen. Einige Diplom-Veranstaltungen entfallen völlig. Wenn Sie diese noch absolvieren müssen, lassen Sie sich bitte persönlich beraten.

 

Diplom-Vorprüfung

Das Anwendungsfach Logistik umfasst im Grundstudium Lehrveranstaltungen im Umfang von 18 17-19[b] Semesterwochenstunden (SWS).

Leistungsnachweise

Die Studierenden erwerben zwei Leistungsnachweise (LNW) über die folgenden zwei Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 7 SWS.

Veranstaltungen SWS
Mechanik (für Chemietechniker) I
Die Modulprüfung Mechanik (3V+3Ü), Modul 1.2, Modulhandbuch B.Sc. Logistik wird als Leistungsnachweis über 4 SWS anerkannt.[g]
Wegen der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge wird keine vergleichbare Veranstaltung im Umfang von 4 SWS angeboten. Wer diesen Leistungsnachweis noch nicht erworben hat, muss ab dem Wintersemester 2010/11 eine Prüfung über 6 SWS absolvieren, die nur mit 4 SWS angerechnet werden kann.
Informationen zur Bachelor-Veranstaltung, die auch als "Mechanik (Studiengang Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Bio- und Chemieingenieurwesen, Informatik)" oder "technische Mechanik" bezeichnet wird, sind auf der Instituts-Website zu finden:
www.iofm.de
2V + 2Ü
Grundlagen der Elektrotechnik für Logistiker
Der Teil "Grundlagen der Elektrotechnik für Logistiker" der Modulprüfung "Basiswissen Elektrotechnik" Modul 1.3, Modulhandbuch B.Sc. Logistik wird als Leistungsnachweis anerkannt. Die Ausgestaltung der Prüfungsbedingungen legt der Prüfer fest, z.B. Informatik-Diplom-Studierende mit dem Nebenfach Logistik steht für den Teil "Grundlagen der Elektrotechnik für Logistiker" die Hälfte der Bearbeitungszeit der Modulprüfung "Basiswissen Elektrotechnik" zu.[g]

Die Modulprüfung "Basiswissen Elektrotechnik" Modul 1.3, Modulhandbuch B.Sc. Logistik wird als dieser Leistungsnachweis "Grundlagen der Elektrotechnik für Logistiker" und als Leistungsnachweis "Elektrische Maschinen für Logistiker" im Rahmen der Diplom-Hauptprüfung anerkannt.[g]

Der Studienkoordinator empfiehlt auf Bitte der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, an der gesamten Modulprüfung "Basiswissen Elektrotechnik" teilzunehmen und somit auch den Leistungsnachweis "Elektrische Maschinen für Logistiker" des Hauptdiploms zu erlangen, um den Prüfungsaufwand zu minimieren.

2V + 1P
bzw. 2V+1Ü[g]

 

Fachprüfungen[a]

Die Studierenden legen eine schriftliche Fachprüfung (240 Minuten) oder getrennte Einzelprüfungen nach Maßgabe der Prüfer[a] über die fünf Lehrveranstaltungen im Umfang von 11 SWS ab.

Veranstaltungen SWS
Verpackungetechnik
Hinweis des Studienkoordinators: Die Klausur für Diplom-Studierende wird vorläufig noch angeboten, geprüft wird der Stoff von 2009.
Die Teilleistung "Verpackungstechnik" (2V) des Moduls 3.2, Element 3, Modulhandbuch BSc Logistik wird als Prüfung anerkannt.[b]
Anmerkung des Studienkoordinators: Die Anmeldung soll über das BOSS-System erfolgen.
1V + 1Ü
bzw. 2V[b]
Fördertechnik
Hinweis des Studienkoordinators: Die Klausur für Diplom-Studierende wird vorläufig noch angeboten, geprüft wird der Stoff von 2009.
Die Teilleistung "Fördertechnik" (2V+1Ü) des Profilmoduls 20.4.2, Element 1, Modulhandbuch BSc Maschinenbau wird als Pürfung anerkannt.[b]
Anmerkung des Studienkoordinators: Die Anmeldung soll über das BOSS-System erfolgen.
2V + 1Ü
Umschlagtechnik
Hinweis des Studienkoordinators: Die Klausur für Diplom-Studierende wird bis 2013 angeboten, geprüft wird der Stoff von 2009. Der Stoff wird m.E. im Modul 3.2, Element 2 "Umschlag- und Entsorgungstechnik", Modulhandbuch Bsc Logistik vermittelt.
Die Teilleistung "Umschlag- und Entsorgungstechnik" Modul 3.2, Element 2 "Umschlag- und Entsorgungstechnik", Modulhandbuch Bsc Logistik wird für diese Fachprüfung  "Umschlagtechnik" und für die Fachprüfung "Entsorgungstechnik", s.u., anerkannt, wenn der/die Studierende an jeder der beiden Fachprüfungen noch nicht teilgenommen hat und zu keiner der beiden Fachprüfungen angemeldet war oder ist.
[b]
1V + 1Ü
bzw. anteilig 1,5 SWS[b]
Lagertechnik
Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung findet letztmalig im SS 2010 statt. Die Klausur für Diplom-Studierende wird vorläufig noch angeboten, geprüft wird der Stoff von 2010.
Die Teilleistung "Materialflusssysteme I" (2V+1Ü) des Moduls des Moduls 3.2, Element 1, Modulhandbuch BSc Logistik wird als Fachprüfung anerkannt.[b]
Der Studienkoordinator Informatik weist darauf hin, dass die Wahl von "Materialflusssysteme I" die Wahlmöglichkeiten im Rahmen der Diplom-Hauptprüfung einschränkt.
1V + 1Ü
bzw. 2V+1Ü[b]
Entsorgungstechnik
Hinweis des Studienkoordinators: Die Klausur für Diplom-Studierende wird bis 2013 angeboten, geprüft wird der Stoff von 2009. Der Stoff wird m.E. im Modul 3.2, Element 2 "Umschlag- und Entsorgungstechnik", Modulhandbuch Bsc Logistik vermittelt.
Die Teilleistung "Umschlag- und Entsorgungstechnik" Modul 3.2, Element 2 "Umschlag- und Entsorgungstechnik", Modulhandbuch Bsc Logistik wird für die Fachprüfung  "Umschlagtechnik" und für diese Fachprüfung "Entsorgungstechnik", s.u., anerkannt, wenn der/die Studierende an jeder der beiden Fachprüfungen noch nicht teilgenommen hat und zu keiner der beiden Fachprüfungen angemeldet war oder ist.
[b]
2V
bzw. anteilig 1,5 SWS[b]

 

Diplom-Prüfung

Das Nebenfach Logistik umfasst im Hauptstudium Lehrveranstaltungen im Umfang von 22 bis 23 Semesterwochenstunden (SWS).

Leistungsnachweise

Die Studierenden erwerben die u.g. zwei Leistungsnachweise (LNW) im Umfang von insgesamt 7 SWS.

Sie erwerben einen Leistungsnachweis über eine der beiden folgenden Lehrveranstaltungen im Umfang von 3 SWS.

Veranstaltungen SWS
Elektrische Maschinen für Logistiker
Der Studienkoordinator hat dem stellvertretenden Prüfungsausschussvorsitzenden vorgeschlagen, folgende Formulierung zu beschließen:
Der Teil "Elektrische Maschinen für Logistiker" der Modulprüfung "Basiswissen Elektrotechnik" Modul 1.3, Modulhandbuch B.Sc. Logistik wird als Leistungsnachweis anerkannt. Die Ausgestaltung der Prüfungsbedingungen legt der Prüfer fest, z.B. Informatik-Diplom-Studierende mit dem Nebenfach Logistik steht für den Teil "Elektrische Maschinen für Logistiker" die Hälfte der Bearbeitungszeit der Modulprüfung "basiswissen Elektrotechnik" zu.[f]
siehe auch Beschluss zum Leistungsnachweis "Grundlagen der Elektrotechnik für Logistiker" im Rahmen der Diplom-Vorprüfung
2V + 1P
bzw. 2V+1Ü[f]
Materialflussrechung 2V + 1Ü

Sie erwerben einen Leistungsnachweis über eine Studienarbeit im Umfang von 4 SWS gemäß §32 DPO Ang. Inf. 2001.

Studienarbeit SWS
Studienarbeit
(Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung liegen dem Studienkoordinator nicht vor.)
4 SWS

 

Fachprüfungen

Die Studierenden absolvieren die u.g. zwei Fachprüfungen über Lehrveranstaltungen von insgesamt 15 bis 16 SWS.

Die Studierenden legen eine Fachprüfung über eines der folgenden drei Paare von Lehrveranstaltungen (7 SWS) sowie über die Lehrveranstaltung "Logistisches Planspiel" (2P) im Umfang von insgesamt 9 SWS ab. Veranstaltungen in denen der u.g. Fachprüfung erbracht wurde, können nicht gewählt werden. Die Fachprüfung ist je nach Entscheidung des Prüfers eine mündliche Fachprüfung (max. 45 Minuten) oder eine schriftliche Fachprüfung (max. 240 Minuten).

Veranstaltungen SWS
Planung logistischer Systeme I (PLS 1)
Planung logistischer Systeme II (PLS 2)
3V 4S[2]
Verpackungslogistik I
Verpackungslogistik II
Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung entfällt voraussichtlich. Wer bereits "Verpackungslogistik I" absolviert hat, beantragt die Äquivalenz einer anderen Veranstaltung zu "Verpackungslogistik II" im Einzelfall beim Prüfungsausschuss Informatik.
3V
4S[2]
Materialflusssysteme I
Materialflusssysteme II
3V
4S[2]
Veranstaltung SWS
Logistisches Planspiel[d] 2P

 

Die Studierenden legen eine Fachprüfung über eines der folgenden Fächer im Umfang von insgesamt 6 bis 7 SWS ab.

Fächer/Veranstaltungen SWS
Verkehrssysteme I [3]
Vehrkehrssysteme II [3]
Hinweis des Studienkoordinators: Die Klausur für Diplom-Studierende wird bis 2013 angeboten.
2V + 1Ü
2V + 1Ü
Arbeitswissenschaft
Fabrikorganisation
2V + 1Ü
2V + 1Ü
Automatisierungs- und Robotertechnik I [2]
Automatisierungs- und Robotertechnik II [2]
Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung entfällt voraussichtlich. Wer bereits "Automatisierungs- und Robotertechnik I" absolviert hat, beantragt die Äquivalenz einer anderen Veranstaltung zu "Automatisierungs- und Robotertechnik II" im Einzelfall beim Prüfungsausschuss Informatik.
1V + 2Ü
1V + 2P
Automatisierung in Transport-, Umschlag- und Lagerprozessen I (ATUL 1) [2]
Automatisierung in Transport-, Umschlag- und Lagerprozessen II (ATUL 2) [2]
1V + 2Ü
1V + 2P
Entsorgungstechnik II [2]
Kreislaufwirtschaft [2]
(Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung liegen dem Studienkoordinator nicht vor.)
1V + 2Ü
1V + 2P
Planung logistischer Systeme I (PLS 1) [3]
Planung logistischer Systeme II (PLS 2) [3]
3V
4S[2]
Verpackungslogistik I
Verpackungslogistik II
Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung entfällt voraussichtlich. Wer bereits "Verpackungslogistik I" absolviert hat, beantragt die Äquivalenz einer anderen Veranstaltung zu "Verpackungslogistik II" im Einzelfall beim Prüfungsausschuss Informatik.
3V
4S[2]
Materialflusssysteme I [3]
Materialflusssysteme II [3]
3V
4S[2]
Qualitäts- und Umweltmanagement I
Qualitäts- und Umweltmanagement II
(Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung liegen dem Studienkoordinator nicht vor.)
1V + 2Ü
1V + 2P
PPS
SAP
(Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung liegen dem Studienkoordinator nicht vor.)
1V + 2Ü
1V + 2P
Distributions- und Handelslogistik I [3]
Distributions- und Handelslogistik II [3]
Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung findet nicht mehr statt. Die Klausur für Diplom-Studierende wird bis 2013 als jeweils einzelne Klausuren für Distibutionslogistik und Handelslogistik angeboten.
1V + 2Ü
1V + 2P
Technische Betriebsführung IIa
Technische Betriebsführung IIb
(Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung liegen dem Studienkoordinator nicht vor.)
1V + 2Ü
1V + 2P
weitere Lehrveranstaltungen im Umfang von 6 bis 7 SWS (aus zwei Teilen) aus dem Vertiefungsfach II lauf Diplomprüfungsordnung oder Studienordnung des Diplom-Studiengangs Logistik 6-7 SWS
 

[1] Haupt- oder Oberseminar

[2] Bei der Wahl dieser Lehrveranstaltung wird für das Grundstudium der Besuch der Lehrveranstaltung "Elektrische Maschinen für Logistiker" empfohlen.

[3] Bei der Wahl dieser Lehrveranstaltung wird für das Grundstudium der Besuch der Lehrveranstaltung "Materialflussrechnung" empfohlen.

[a] Beschluss des Prüfungsausschusses Informatik vom 03.12.2008

[b] Beschluss des Prüfungsausschusses Informatik vom 13.10.2010

[c] Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltungen "Materialflusssysteme" für Bachelor- und Diplom-Studierende sind nicht identisch.

[d] Hinweis des Studienkoordinators: Für Studierende der Informatik stehen Praktikumsplätze im Element "Fallstudie Intralogistik" nur in einem begrenzten Umfang zur Verfügung.

[e] Hinweis des Studienkoordinators: Die Veranstaltung "Materialflusssysteme I" im Bachelor-Studiengang Logistik ist identisch mit der Veranstaltung "Logistik I" im Diplom-Studiengang Logistik.

[f] Beschluss des stellvertretenden Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Informatik vom 15.10.2010

[g] Beschluss des stellvertretenden Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Informatik vom 27.10.2010



Nebeninhalt

Kontakt

Studienfachberater der Fakultät für Informatik
Die Studienfachberater helfen bei Fragen zum Informatik-Studium.

 

Hinweise

Bitte beachten Sie die allgemeinen Informationen zu Neben- bzw. Anwendungsfächern, insb, dass die Fakultät für Informatik keine Gewähr für die Richtig- und Vollständigkeit dieser Informationen geben kann.

Rechtlich verbindlich sind ausschließlich die aktuellen Prüfungsordnungen und Beschlüsse des Prüfungsausschusses.

Schwarze Abschnitte entsprechen dem Anhang zur DPO Angewandte Informatik v. 07.10.2001 i.d.F.v. 02.02.2004. Der Text ist für eine bessere Web-Darstellung teilweise redaktionell überarbeitet. Blaue Abschnitte stellen de facto Änderungen der DPO durch Beschlüsse des Prüfungsausschusses Informatik dar. Rote Abschnitte sind Kommentare des Studiendekanats.