Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Arbeitsgruppe Mustererkennung gewinnt Best Student Award auf der ICFHR 2018

Den auf der 16. International Conference on Frontiers in Handwriting Recognition (ICFHR 2018) verliehenen diesjährigen IAPR Best Student Paper Award gewinnen Eugen Rusakov, Leonard Rothacker, Hyunho Mo und Gernot A. Fink von der Arbeitsgruppe Mustererkennung, Fakultät für Informatik, TU Dortmund für ihre Veröffentlichung "A Probabilistic Retrieval Model for Word Spotting based on Direct Attribute Prediction".

Award3-2

Die 16. International Conference on Frontiers in Handwriting Recognition (ICFHR 2018) fand vom 5.-8. August, 2018 in Niagara Falls (USA) statt.
ICFHR ist die wichtigste Konferenz für Forschung im Bereich der Handschrifterkennung und deren Anwendungen. Die Konferenz bringt Experten aus der Wissenschaft und industrielle Anwender zusammen um Erfahrungen auszutauschen und die Forschung in allen Bereichen der Handschrifterkennung und den dabei eingesetzten Technologien voranzutreiben.

Während der Konferenz werden herausragende Beiträge mit Preisen für das beste Paper, das beste Student-Paper sowie das Beste Poster prämiiert, die von der IAPR, der International Association for Pattern Recognition gestiftet werden. In diesem Jahr geht der IAPR Best Student Paper Award an

Eugen Rusakov, Leonard Rothacker, Hyunho Mo und Gernot A. Fink

von der Arbeitsgruppe Mustererkennung, Fakultät für Informatik, TU Dortmund für ihre Veröffentlichung "A Probabilistic Retrieval Model for Word Spotting based on Direct Attribute Prediction".

In dieser Arbeit stellen die Autoren eine Erweiterung der erfolgreichen, auf tiefen neuronalen Netzwerken basierenden Methode zum Word Spotting vor, dem sogenannten PHOCNet, die in derselben Forschungsgruppe entwickelt wurde. Das neue Verfahren verbessert die Leistungsfähigkeit der Schlüsselwortsuche signifikant auf anspruchsvollen Word Spotting Benchmarks indem der Vergleich zwischen Anfrage und potentiellen Suchergebnissen als probabilistisches Verfahren formuliert wird.