Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen der Fakultät für Informatik

 

Katharina Morik in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen

morik_mittel

26.04.2016 – Katharina Morik, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs 876, wurde von der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in die Klasse der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften aufgenommen.

 

Prof. Spinczyk ruft neuen GI-Fachbereich mit ins Leben

Olaf_Spinczyk

19.04.2016 – Prof. Dr. Olaf Spinczyk wurde vom Präsidium der Gesellschaft für Informatik (GI) zum stellvertretenden Gründungssprecher des 2016 neu ins Leben gerufenen Fachbereichs "Betriebssysteme, Kommunikationssysteme und Verteilte Systeme" ernannt. Die Gründung war eine Initiative der GI-Fachgruppen "Kommunikations- und verteilte Systeme" und "Betriebssysteme". Als Sprecher der GI-Fachgruppe "Betriebssysteme" war Prof. Spinczyk direkt beteiligt.

 

Einladung zum DO-CAMP-ING, 10.-15.07.2016

ChainReaction

30.03.2016 – Die Fakultät für Informatik lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler zum DO-CAMP-ING ein, an dem sich der Lehrstuhl Informatik 5 mit dem Projekt Chain-Reaction beteiligt.

Das DO-CAMP-ING findet traditionell in den Sommerferien, in diesem Jahr vom 10. bis zum 15. Juli 2016 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernachten in einem Zelt, werden durch unsere Mensa und Cafeterien verpflegt, arbeiten im Team an einem herausfordernden Projekt aus den Ingenieurwissenschaften oder der Informatik und präsentieren am Ende der Woche die Ergebnisse vor allen Camp-Teilnehmern und einer Jury.

 

Prof. Dr. Rudolph ins Management Committee der COST Action CA15140 berufen

GR

24.03.2016 – Prof. Dr. Günter Rudolph wurde vom BMBF als deutscher Repräsentant ins Management Committee der COST Action CA15140 "Improving Applicability of Nature-Inspired Optimisation by Joining Theory and Practice (ImAppNIO)" berufen, die durch die EU finanziert wird und an der gegenwärtig über 20 europäische Nationen beteiligt sind.

Diese COST Aktion zielt darauf ab, die Anwendbarkeit aller Arten von natur-inspirierten Optimierungsverfahren zu verbessern. Dafür sollen theoretische Erkenntnisse auf den praktischen Einsatz zugeschnitten und praktisch relevante Fragestellungen identifiziert und einer theoretischen Bahandlung zugeführt werden. Das Management Committee hat auf seiner ersten Sitzung am 9. März 2016 in Brüssel beschlossen, dass die Fördermittel der EU hauptsächlich zur Finanzierung von Workshops und dem Austausch von Doktoranden sowie Early Career Investigators (bis 6 Jahre nach Promotion) zwischen den europäischen Forschungsgruppen verwendet werden soll.

 

Professor Moraga als Vertreter Deutschlands in den Aktionsrat des EU-Cost-Programms "Reversible computation - extending horizons of computing" berufen

C_Moraga

23.02.2016 – Die Europäische Gemeinschaft hat im April 2015 eine Forschungsaktion mit dem Titel "Reversible computation - extending horizons of computing (IC1405)" im Rahmen des COST-Programmes (www.cost.eu) initiiert, mit dem Ziel ein Netzwerk von Wissenschaftlern zu schaffen, die im Gebiet des Reversible Computing aktiv sind bzw. aktiv werden möchten.

 

 

Jobmarkt

Interessante und stets aktuelle Stellenangebote finden Sie in unserem Jobmarkt:

 

Newsarchiv

Ältere Meldungen der Fakultät für Informatik finden Sie in unserem Newsarchiv:

Nebeninhalt

Veranstaltungen

01.06.2016   Real-IT-y - Die Jobmesse der Fakultät für Informatik und der Alumni der Informatik Dortmund

 

Links

Zur Kolloquiumsübersicht

 

Informationen für studieninteressierte Flüchtlinge aus Kriegs- und Bürgerkriegsgebieten

Die Fakultät für Informatik hat einige Veranstaltungen für Flüchtlinge aus Kriegs- und Bürgerkriegsgebieten geöffnet, die in ihrer Heimat ein Informatik-Studium begonnen haben. [mehr]

 

Information for Refugees

The Department of Computer Science offers selected classes for refugees from war and civil war who have studied Computer Science in their home countries. Profound German or English language skills are a preccondition. [more]